Innviertler Künstlergilde

Maria Gruber

Bildende Kunst

Werkauswahl

Kurzbiographie

Freischaffende Malerin, Grafikerin, Glas-und Objektkünstlerin
Mitglied seit 2001 in der IKG, weiters Mitglied der Internationalen Gruppe
30 und im CdB/Kulturquartier Linz
Vertreten im Lexikon „Geschichte der Bildenden Kunst in Österreich“
20.Jh.(Prestel), Kürschner-Lexikon, Artactiv (F)
u.a. im Glaskatalog Kulturama Schloss Tollet

1977-1987  Ausbildung in Malerei und Druckgrafik Auszeichnungen und 1.
Preise für Lithografie und für Aquarell und Malerei in Südfrankreich mit
einer Ausstellungsreihe in Paris und Südfrankreich
Seit  1991  intensive Beschäftigung mit Glaskunst, Zusammenarbeit mit
Architekten, Entwürfe und Umsetzung im privaten und öffentlichen Bereich z.B. Wintergärten, Schule, Kindergarten, Gestaltung sakraler Räume (Kirchenfenster…)
In vielen  öffentlichen und privaten Sammlungen, in Kunstauktionen und auf
Messen vertreten.
Teilnahme an Internationalen  Symposien mit Ausstellungen in NL, Polen,
Lettland, Deutschland…

Zusammenarbeit und Ausstellungen mit Galerien, Museen, Kirchen und
Universitäten: Österr.Kunstforum und Bacsehir Univers. Istanbul,
St.Anna-Kapelle Passau, London, Salzspeicher und Stift-Institut Budweis,
Theater Luxemburg, Schiele Museum Tulln,
Hofburg Innsbruck, Universitäsbibliothek Sbg., Bilger-Galerie Stift
Schlierbach, Kubin-Haus Wernstein, Volkskundehaus Ried i.I., Kunst am
Gendarmenmarkt Berlin,
Museum Castelvecchio Verona, Mailland, Venedig…Trinkhalle u. Musikschule
Bad Ischl,  Ursulinenhof Linz
Ausstellungsbeteiligungen mit der IKG in Ried, Braunau, Schärding,
Schlossmuseum Linz,Burg  Obernberg und in Bayern.

Arbeiten:

Impuls  für meine Arbeit ist die Natur. Reiseeindrücke, Begegnungen,
Stimmungen… fließen in meine Arbeit ein. Vor allem aber sind Musik und
Literatur Motor für meine grafischen und malerischen Bildideen.
Zu Thomas Bernhard entstanden Lithografien –  dieser Zyklus entstand
vorwiegend in meiner eigenen Lithowerkstatt und wurden u.a. in Senefeld
ausgestellt.
Seit 2001 entstehen Kalender-Editionen und Druckgrafik-Mappen in
limit.Auflage. z.B. „Musik wird sichtbar“, zu Adalbert Stifters Erzählungen.
Weiters zu Lyrik von Ingeborg Bachmann, Roswitha Reichart,
Friederike Mayröcker, Paul Celan , Christine Lavant …., die im Rahmen von
Ausstellungen und Lesungen präsentiert werden.